Die Seite wurde gemerkt

Sie können die gemerkten Seiten im Dokumenten-Center abrufen

 

CONTENT
PRODUCTION &
GLOBAL SALES

 

Red Arrow Entertainment entwickelt, vermarktet und produziert erfolgreiche TV-Formate für die ganze Welt und baut in den KERNMÄRKTEN USA UND GROSSBRITANNIEN seine Präsenz kontinuierlich aus.

 
 
 

>600TV-Formate

PROGRAMME

2013 zählte die Red Arrow Entertainment Group weltweit über 600 Formate zu ihrem Programm-Portfolio.

>180Länder

VERTRIEB

2013 hat Red Arrow International TV-Formate in über 180 Länder verkauft.

 
 

JAN FROUMAN, GESCHÄFTSFÜHRER RED ARROW ENTERTAINMENT GROUP


14 Kreativ- und Produktionsfirmen in neun Ländern, die Vertriebstochter Red Arrow International und zahlreiche strategische Partnerschaften: Das ist die Red Arrow Entertainment Group. Jan Frouman (42) steuert das Unternehmen, das zu den Top 10 der unabhängigen TV-Produktionsunternehmen weltweit zählt. Was für diesen Erfolg nötig ist, fasst Frouman mit einfachen Worten zusammen: „Eine klare Strategie, etwas Geduld — und ein bisschen Glück.“

Wie ist Red Arrow Entertainment innerhalb von vier Jahren zum Global Player geworden?

JAN FROUMAN: Wir haben seit 2010 14 Beteiligungen in neun Ländern aufgebaut. Wir bringen in unserem Netzwerk Firmen zusammen, die wirklich zu uns passen — und die sich von der engen Kooperation unter unserem Dach einen echten Vorteil versprechen. Wo es sinnvoll ist, gründen oder kaufen wir. Aber wir gehen auch strategische Partnerschaften ein, zum Beispiel mit den israelischen Digital- und App-Entwicklern von Screenz. Jetzt haben wir deren Produkte im Katalog und Screenz hat ein internationales Vertriebshaus. Das funktioniert super!

Auf welche Titel sind Sie gerade besonders stolz?

JAN FROUMAN: Da denke ich zuerst an unsere Eigenentwicklung „The Taste“. Die Original-Show aus den USA haben wir in mehr als 80 Länder verkauft; in über 25 Ländern wird eine eigene Adaption produziert. Das ist ein Riesen-Erfolg! Sehr glücklich sind wir aber auch über die neue US-Serie unserer Tochterfirma Fabrik Entertainment: „Bosch“ — nach den Erfolgskrimis von Michael Connelly, die weltweit über 65 Millionen Leser haben. Den Pilotfilm hat sich Amazon gesichert. Er ist im Web verfügbar, dort können ihn Kunden bewerten. Die Rückmeldungen sind exzellent und die Chancen stehen gut, dass wir demnächst eine ganze Staffel für Amazon produzieren.

Qualitativ hochwertige Produktionen werden also immer öfter auch von Online-Portalen bestellt …

JAN FROUMAN: Genau, Netflix war nur der Anfang — dort sind wir seit 2012 mit der Erfolgsserie „Lilyhammer“ vertreten, die wir weltweit vermarkten und deren dritte Staffel 2014 entsteht. Wir freuen uns über diesen Trend: Je größer der Kreis unserer potentiellen Kunden wird, umso besser.

Warum ist die Präsenz gerade in den englischsprachigen Märkten so wichtig?

JAN FROUMAN: Ganz einfach: Formate, die dort erfolgreich sind, haben international mindestens die doppelte Aufmerksamkeit. Was in den USA oder Großbritannien läuft, gilt als etabliert. Deswegen haben wir uns dort in den vergangenen Jahren durch Akquisitionen gezielt verstärkt und sind jetzt mit vier Beteiligungen präsent. Inzwischen sind wir so gut aufgestellt, dass wir keinen globalen Trend verpassen — und regelmäßig selbst einen setzen.

Welche Highlights werden Sie 2014 realisieren — können Sie schon etwas verraten?

JAN FROUMAN: Da gibt es Vieles, auf das man sich freuen kann — zum Beispiel im Produktionsbereich bei den englischsprachigen Fiction-Formaten. „100 Code“ ist eine Kooperation mit Sky Deutschland. Eine tolle Serie, die in Schweden spielt, unter anderem mit Dominic Monaghan — bekannt aus „Der Herr der Ringe“ und „Lost“. Und wir produzieren einen TV-Film für die britische BBC: mit den absoluten Top-Stars Judi Dench und Dustin Hoffman.

 
 
 
 
 

Lesen Sie Auch

 

Broadcasting German-Speaking

ProSiebenSat.1 ist die Nummer 1 im deutschen Werbemarkt und hat den Zuschauer­markt­anteil im Geschäftsjahr 2013 weiter ausgebaut.

Lesen

Digital & Adjacent

In diesem Segment bündelt ProSiebenSat.1 seine Aktivitäten aus den Bereichen Online-Video, Online-Games, Commerce & Ventures sowie Music.

Lesen